*brrr* langsam wird es ja doch herbstlicher weshalb wir seit ein paar Wochenenden wieder in die Halle gehen, die Indoor Saison 2016/17 hat damit begonnen.

Neben einigen geplanten Eigenbau (Spaß-)Fliegern setzen wir in diesem Jahr wieder massiv auf die tollen Modelle von RC-Factory: Crack Fokker, Crack Pitts und den Eraser V3.

Geflogen wird i.d.R. immer Sonntags ab 13:30 Uhr in der Bühlerhalle, organisiert vom Modellbauclub Bühlertal e.V..

Auch ich war in meinem Urlaub nicht gänzlich untätig auch wenn das teilweise hervorragende Wetter die Bauprojekte doch teilweise arg gebremst hatten (Stichtwort Hangfliegen). Am meisten Aufwand floss in die verunfallte Delro Swift:

  • Halterung Kabinenhaube
  • Kabinenhaube gespachelt und zum lackieren vorbereitet
  • Dekor entgittert
  • HR Servobrett eingebaut
  • Seitenruderspant eingebaut
  • Schleppkupplung eingebaut
  • Rumpfspanten/-bretter
  • RC Einbau
  • Alle Servos eingebaut und Kabelbäume
  • Tragflächen folieren

Damit wäre die Swift bald wieder flugbereit.

Quasi als Lückenfüller habe ich der kleinen Midi Swift dann noch ein Seitenleitwerk in Rippenbauweise verpasst und den Indoor Eurofighter XL flugfertig gemacht. An der DG1000 wurden nur ein paar Kleinigkeiten erledigt, immerhin sind nun die Servorahmen in der Fläche drin und auch der Antrieb wurde geliefert. Ein Tortuga F3J kam ja bekanntlich auch noch dazwischen (Servo Einbau, Anlenkungen, …).

Alles in Allem ist dann doch hier und da was passiert, siehe kleine Fotostrecke. Mehr Infos zum Swift Aufbau gibt es nach Projekabschluss.

Das HKP-Team wünscht Euch allen ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr!

Heute fand das traditionelle Neujahrsfliegen in der Bühlertanner Halle statt, die ersten Flugmeter 2016 wären somit erledigt.

Nachdem der Winter nun doch kommt geht es wieder in die Halle. Üblicherweise fliegen wir Sonntags ab 13:30 Uhr in der Bühlertalhalle in Bühlertann.

indoor

Über die diesjährigen Indoor Modelle werden wir noch einen gesonderten Blog Beitrag verfassen. Neben neuen Modellen von rc-factory.eu wird es auch wieder mindestens zwei neue HKP-Sbach’s geben. Sobald Modell 3 und 4 gebaut sind sollten auch voll die meisten Kinderkrankheiten ausgemerzt sein und wir können den Bauplan veröffentlichen.

Ok, Rundumschlag… Verschiedenes der letzten paar Tage…

Longshot III Winterrevision

Mein Longshot hat endlich ein Anlenkungen erhalten, die bisher verbauten Pushrods habe ich gegen zwei Pull-Pull Seilanlenkungen ersetzt. Gewicht konnte ich damit zwar nicht wesentlich einsparen aber die Ruder sind nun richtig fest was der Wurfhöhe zugute kommen sollte. Ein erster Probeflug wurde bereits am 25.01. durchgeführt.

 

Hallenfotos

Am 25. Januar waren wir dann auch wieder in der kleinen Halle in Bühlertann, dabei entstanden die tollen Fotos. Ja, man kann behaupten dass einige die Lust am torquen entdeckt haben… Im Moment ist Faschingspause, Ende Februar geht es wieder in die Halle. Bis dahin ist vielleicht auch die HKP Sbach II und III fertig – mal sehen.

 

Swifte braucht das Land

Aktuell liegen zwei Swifte auf der Werkbank. Die Gewalt Swift macht schnell Fortschritte, inzwischen ist schon das Fahrwerk eingebaut. Parallel dazu richte ich noch eine gebrauchte Micro Swift welchen ich kurzfristig gebraucht gekauft habe. Der Kleine Swift dient außerdem als Test für das geplante Dekor.

Wenn Stefan schon Modelle baut will ich ja dem in nichts nachstehen, daher habe ich heute mal die ersten Testflüge der kommenden HKP Sbach 342 absolviert.

Version 1 ist aus 3mm Depron mit ca. 150g Abfluggewicht. Die Tragflächen sind auch ohne Streben relativ stabil, das Heck ist jedoch wie vermutet viel zu weich. Insgesamt gibt es eine größere Liste Optimierungen für die kommende Version 2 welche ich nochmals in Depron bauen werde. Eine 6mm EPP Version werde ich vermutlich auch noch bauen – vorherst will ich aber noch einige Kinderkrankheiten ausbessern (Rumpf kürzen, Ruder vergrößern, usw.).

Alles in allem hat die Sbach wie zu erwarten ein super Flugbild in der Halle. Den Bauplan rücke ich jedoch erst raus, wenn das Modell „fertig“ ist… ;-)

Ich habe die freien Tage dazu genutzt mir einen zweiten Hallenflieger zu basteln und da es heute windstill war, musste ich das Gerät natürlich auch gleich testen… Wer meint, das bisschen Schnee im Garten (ca. 30cm) hält mich vom fliegen ab, der kennt mich schlecht :)

image

Gebaut habe ich nach Plan einen Smove F3P Doppeldecker, der auch als Bausatz bei www.slowflyworld.de erhältlich ist.

Abfluggewicht mit  2s300mAh: 167g
Bislang kann ich zu den Flugeigenschaften nur so viel sagen:
Der Schwerpunkt war zuerst viel zu weit hinten, was den Flieger aber nicht weiter juckt, die Fuhre lässt halt gewaltig das Heck hängen, fliegt aber dennoch.

Ohne Seitenruder geht gar nichts. Dreht man den Smove in Schräglage fliegt er kerzengerade weiter.

Und schlussendlich: Etwas dass so langsam fliegen kann hab ich nur selten gesehen. Das abheben im Schnee erfolgt gefühlt noch unter Schrittgeschwindigkeit.
Wie präzise der Smove sich steuern lässt wird dann die Halle zeigen ☺

hallenyakGestern haben wir die ersten Flugversuche in der Halle mit den Shocky Yak’s gesammelt. Entgegen der ersten Befürchtungen konnten wir den Springwänden immer ausweichen und der Flugtag endete ohne größere Schäden – kleinere Blessuren durch Luftkämpfe mal ausgenommen.

Nächstes Wochenende wird dann noch die dritte Yak eingeflogen und dann kann das nächste Projekt starten: Indoor F-Schlepp… :-)