Zwischenupdate

Erstmal noch Frohe Weihnachten und allen Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr 2010 – Holm und Rippenbruch bzw. Gut Griff!

Kurz vor Jahresende gibt es noch ein kleines Update hier im Gremlins Blog. Erstmal habe ich (mal wieder) die Modellkategorien über den Haufen geworfen, die Bezeichnung „Gast“ für Wolfgangs Modell(e) fand ich irgendwie blöd. So ganz bin ich mit der Geschichte noch nicht zufrieden aber mal sehen wohin der Weg noch geht. Desweiteren ist das Blog nun auch über meine Domain „xnox.de“ erreichbar da ich diese ohnehin nur noch für meinen Email Account genutzt habe. Vielleicht fällt uns irgendwann ja ne passende Domain ein, gremlins.de ist in allen Variationen leider schon weg. ;-)

Das Wetter scheint ja wieder besser zu werden und da wir das traditionelle Weihnachtsflitschen im Schnee bislang nicht durchgeführt haben werden wir morgen vielleicht auf den Ipf schauen. Aus diesem Grund habe ich heute die (den?) Escape zur Hand genommen und einige Kleinigkeiten korrigiert. Da war einmal das Querruder Kabel mit Wackelkontakt im JR Stecker (juhuu) und der lose Spant in der Fläche. Hierbei habe ich auch der rechten Fläche ordendlich Ausgleichgewicht verpasst. Alles in allem würde ich dem Ding nun das Prädikat „Flugfertig“ verpassen, vielleicht vorsichtshalber nochmal auf die Schwerpunktwaage werfen und dann den Berg runter schupsen. Da bin ich ja mal gespannt wie so ein Jaro Müller Modell fliegt…

Da ich noch etwas Zeit habe werde ich nun dem Thema Speed Astir + LiPeFo Stromversorgung widmen, d.h. Spannungswandler einbauen, Akkuhalterung überdenken und den Schwerpunkt anpassen welcher bei den kleinen Flächen ohnehin zu weit hinten war (bös unterschnitten).

Wenn alles klappt sehen wir uns morgen auf dem Ipf bei 13km/h SW und 1°C. Brrrr…. ;-)

1 Kommentar

  1. Da ich keine Lust habe wegen den zwei Zeilen einen neuen Eintrag zu erfassen die Infos nur kurz als Kommentar:
    „Erstflug“ war leider nicht erfolgreich. Direkt nach dem Start hatte ich fast keine Wirklung auf den Querrudern. Als Ursache habe ich mittlerweile den Kabelbaum und einen MPX Stecker ausfindig gemacht weshalb ich derzeit auch einen neuen Kabelbaum baue. Bei der Notlandung in einem Baum (blöd wenn man Vollausschlag gibt und die Kiste partou nicht rumkommt) wurde die Nasenleiste der linken Tragfläche beleidigt – ist mittlerweile aber wieder geharzt.

    Interessant war die Feststellung dass die Escape wohl thermisch ganz ordendlich geht, gleich nach der ersten Kurve ist das Ding ordendlich gestiegen…. Das lässt hoffen. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.