Akro Training

Am Pfingstmontag haben wir in Welzheim ein kleines Akro Training abgehalten wo Steffen auch seinen neuen Bruckmann Solofox erfolgreich erstgeflogen ist. Vielen Dank an Alex für die tollen Schlepps.

Leider gibt es noch immer keine ordentlichen Videos von meinem Swift… Vielleicht filmt ja nächstes mal jemand… :-|

Swift-S1 Erstflug

Der Swift hatte heute, dem tollen Wetter sei Dank, seine ersten Flüge. Beim ersten Flug musste ich lediglich einiges Tief trimmen, das werde ich die Tage noch mit der EWD etwas korrigieren. Ansonsten läuft der Swift sehr gut und zieht auch schön neutral durch die Figuren. Nun folgen einige kleinere Nacharbeiten und weitere Einstellflüge für die Differenzierung usw. Den Rumpf werde ich noch komplett lackieren und dann kommt auch ein Dekor drauf.

Ein Flugvideo gibt es leider noch keines, alles in allem waren die Flüge heute auch nicht wirklich vorzeigbar da ich viel probiert habe. Da wird aber sicher noch etwas in den nächsten Wochen kommen.

Swift S-1 Baubericht Teil 1

Hier ein kleiner Einblick in den Aufbau meines neuen Swift:

 

Für die Querruder und Wölbklappenservos habe ich Servokasten gefräst und mit Klebeharz in die Fläche eingeklebt. Die Position hatte Dominik schon angezeichnet gehabt. Das Querruderservo wird an den Deckel geschraubt, für die Wölbklappenservos habe ich mit dem 3D Drucker einen Halter gedruckt und satt eingeklebt. Damit ergibt sich eine indentische Mechanik auf beiden Seiten und beide Klappen fahren gleich aus so dass hier nichts mit dem Servobalancer nachgestellt werden muss.

Der Randbogen wurde mit einer Endrippe versehen welche zwei Muttern eingeklebt hat als Aufnahme für die Rauchhalter. Da die Flächen außen doch sehr dünn sind, habe ich zusätzlich noch zwei kurze Alurohre eingeklebt so dass ich ggf. Führungsbolzen an den Rauchhalter verwenden kann. Für die Verbindung zum Zündschalter verwende ich dreipolige Multiplex Stecker (die alten). In die Verdrehsicherungen habe ich an der Innenseite noch Gewindestangen als Flächenbefestigung eingeklebt. Nach einer Behandlung mit Clou Lack wurden die Flächen mit Orastick weiß bespannt.

Das Höhenruder habe ich geteilt und zwei Servos direkt eingebaut sowie die Auflagefläche am Rumpf mit zwei Glasmatten verstärkt. Die Anlenkungen sind alle in M3 ausgeführt, Ruderseitig jeweils mit selbstgefrästen 2mm CFK Ruderhörnern. Die Querruderservos haben zusätzlich noch passende Gabriel Hebel erhalten.

Der Rumpf hat natürlich vorne eine selbstgebaute Schleppkupplung erhalten, als Sponrad verwende ich ein leichtes Schaumstoff Rad. Als vordere Höhenruderaufnahme dient ein höhenverstellbarer GFK Klotz wo das Ruder mit einem 5mm Messingrohr eingefädelt wird, hinten wird es an zwei Punken verschraubt. Durch diese Montage kann später leicht die EWD verstellt werden. Das Seitenruder wird mit zwei Seilen aus dem Rumpf heraus angelenkt.Zur Montage wird das Ruder einfach in die U-förmige Aufahme gestellt und seitlich mit zwei M3  Schrauben gesichert.

Nachdem der hintere Spant eingeklebt war konnte ich auch die Fahrwerksklappen austrennen und mit Schambeck Scharnieren wieder anschlagen. Als Fahrwerk habe ich eines von Plott and Fly verbaut welches ich ggf. zu einem späteren Zeitpunkt mit einem Eigenbau Fahrwerk aus Alu ersetzen werde. Dieses ist aber noch nicht fertig und getestet.

Da der Swift ja kein Cabrio ist ging es dann an den Haubenrahmen welchen ich mit eingedicktem Epoxidharz auf den Rumpf aufgeklebt habe. Dank dem großzügen Einsatz von Folientrennmittel und Trennwachs konnte ich den Rahmen auch wieder abnehmen, noch etwas anpassen und mit einem Scharnier versehen.

 

to be continued… ;-)

Swift-S1 von DG-Flugmodellbautechnik

Der Frühling kommt und der Bau meines neuen Swift befindet sich auf der Zielgeraden. In den nächsten Tagen werde ich das Projekt hier etwas begleiten, beginnend mit den technischen Daten über einen kleinen Baubericht bis zum Erstflug welcher noch im März stattfinden soll.

Modell: Swift-S1
Maßstab: 1:2,5 = 5m Spannweite, 2,76m Länge
Hersteller: DG-Flugmodellbautechnik
Gewicht: Flugfertig vermutlcih 14-15 kg
Bauausführung: Rumpf in Kevlar, Tragflächen Sandwich mit CFK unterlegt

Bei den Servos habe ich mich dieses mal für HV Servos von SAVÖX entschieden. Insgesamt habe ich 4 Stück SV-1270TG (2x QR, 1 x SR, 1x Schleppkupplung), 2 Stück SV-1260MG (2x Höhenruder) und 2x SV-0220MG (2x Störklappen) verbaut.

Als Einziehfahrwerk ist aktuell ein CFK Fahrwerk von Plott and Fly mit einem D-Power HVS-5140 und einem TGY-5521 (Bremse) installiert bis mein Eigenbau Alufahrwerk fertig und erpropt ist. Die Rumpfspanten sind so eingebaut, dass ich beide Fahrwerke verbaut werden können. Als Dämpfung verwende ich drei Gummipuffer am Rückspant.

Bei der RC Elektronik bleibt alles wie gehabt: Eine Jeti CentralBox 200 mit 2x Rsat dient als Weiche und Empfänger, als Akku habe ich 8 LiIon Zellen als 2x 2s2p verbaut (US18600VTC-5 Zellen). Dazu kommt ein Selfmade GPS Sensor („AlexVario“) und ein einfacher opto Zündschalter für den Rauch. Nach dem mir bei der DG-1000 mal das Fahrwerk klemmte hab eich noch zusätzlich einen Überlastschutz von Emcotec vor das Fahrwerkservo gesetzt.

 

Weiter geht es dann mit dem Baubericht…

Erster Platz beim Akro Regio Süd

Letztes Wochenende fand bei uns auf dem Flugplatz in Bühlertann der 2. Regionalwettbewerb Süd im Akko Segelkunstflug statt. So konnte ich dieses mal keine Ausrede für eine Nichtteilnahme vorbringen und startete neben Damian Busch als zweiter Pilot in der Rookie-Klasse.

Mit der Startnummer Eins durfte ich dann auch den Wettbewerb am Samstag morgen eröffnen und konnte bereits im dritten Durchgang meinen ersten 1000er erfliegen. Am Ende konnte ich mit 5981,7 Punkten knapp den ersten Platz vor Damien erreichen, der in Bühlertann seinen zweiten Regionalwettbewerb flog.

Einen Bericht mit Fotos zum Regionalwettbewerb gibt es beim DMFV.

 

Ergebnisse Akro Regio Süd Bühlertann

Rookie:

  1. Manuel Kuss
  2. Damien Busch

Advanced:

  1. Helmut Hienz
  2. Adrian Albert
  3. Dominik Grebe

Unlimited:

  1. Florian Vogelmann
  2. Dominik Braun
  3. Jan Rottmann

 

An dieser Stelle möchte mich mich auch nochmals bei Florian für das Ansagen bedanken. Das war eine große Hilfe!

Projekt Akro 2018

Letzte Woche konnte ich das „Projekt Akro 2018“ abholen – ein Swift-S1 im Maßstab 1:2,5:

Swift S1 (DG Flugmodellbautechnik)
« 1 von 3 »

Vielen Dank an Dominik von DG Flugmodellbautechnik für die Top Arbeit.

Der Swift soll dann im nächsten Jahr den von Delro mit 4,4m Spannweite ersetzen.