Die Tücke des Objekts / Brett vor dem Kopf

Ich habe heute morgen direkt den Propeller der YAK mit Holzlasur gestrichen um der Unwucht etwas Herr zu werden.

Heute Abend wollte ich dann mal sehen wie sich das komplette System nun verhält, nachdem ich die Motorträgerplatte nochmals an einer Stelle abgestützt und der Propeller deutlich weniger unwuchtig ist.

Also die komplette YAK zusammengeschraubt, Sprit getankt, Sprit in den Vergaser angesaugt, Empfänger an, Zündung an, Choke rein, anwerfen… ein einzelner Zündknall zu hören, also Choke raus und anwerfen…

Kein Mucks… Choke wieder rein, drehen, kein Mucks… Dann habe ich eine Weile versucht in verschiedenen Gas- und Chokestellungen den Motor zur Mitarbeit zu bewegen… Nix.

Also gut. Abgesoffen.

Zündkerze raus, Sprit ausgeleert, Kerze geputzt, 10 min auslüften lassen, zusammenbauen, Choke rein und anwerfen… mehrere Zündungen… Super, Choke raus, anwerfen… kein Mucks…

Gibt’s doch nicht.

Noch ein paar mal probiert. Nix. Also Zündkerze wieder raus, Zylinder leeren, spaßeshalber den Vergaser noch aufschrauben und trocknen… Alles wieder zusammenbauen, Choke rein, anwerfen, mehrere Zündungen, Choke raus, anwerfen, kein Mucks…

Ich krieg nen Knall.

Das ganze Spiel mit dem putzen dann noch mal.

Zündkerze wieder rein, Zündung an, Choke rein, anwerfen, mehrere Zündungen, Choke raus, anwerfen, und halleluja er läuft…

Da habe ich mich kurz ganz doll gefreut und bin dann dem Stück Küchenpapier hinterher, dass der Propeller weggeblasen hatte (ich hatte einige Blatt da liegen wegen Sprit aufputzen) … Schon beim aufheben des Küchenpapiers dachte ich mir aber: „Nanu, das ist ja bedrucktes Küchenpapier. Das was ich zum putzen hatte war doch ganz weiß…“

 

Und da dämmerte mir schon, dass man das nächste mal vielleicht das Küchenpapier welches man in den Auslass vom Schalldämpfer gesteckt hatte, damit es in der Bude nicht nach Benzin müffelt, vielleicht vor dem anwerfen auch wieder entfernen sollte, dann klappt’s auch mit dem Anlassen…  :oops:

Tja so viel dazu. Die gute Nachricht ist, dass die Kiste nun viel ruhiger läuft. Leiser ist sie auch und der Schub holt einen fast von den Füssen. Die Akkus sind heute auch gekommen, nach erstem Platznehmen im Rumpf habe ich allerdings doch langsam den Verdacht, dass ich wohl doch noch ein halbes Kilo Blei in die Nase packen muss um mit dem Schwerpunkt hinzukommen, aber das ist noch nicht ganz raus.

 

1 Kommentar

  1. DOH! :D

    Kaum kann der Motor vernünftig ausatmen läuft er auch schon… Sind halt so die kleinen Tücken an den man gern mal halb verzweifeln kann… ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.