Der Taschenflitzer

Was ist das Ergebnis der Kombination „Urlaub“ + „CNC-Fräse“ + „übriger Motor“ ?

Genau, ein Taschenflitzer mit 80 cm Spannweite und so guten 450g Abfluggewicht. Gestrn war Erstflug:




Als Antrieb habe ich nicht wie vorgesehen einen 20mm Innenläufer sondern den übrigen Boost-10 von Pichler verbaut. Dadurch wurden ein paar Anpassungen nötig und das Abfluggewicht liegt auch bei über 450g. Bedingt durch zu dicke Servos musste ich auch die Fläche in der Mitte aufdicken was aber, überraschenderweise, den Flugeigenschaften nicht zum Nachteil gereichte…

Fotos vom Bau gibt es in unserem Fotoalbum.

2 Kommentare

  1. Hallo Rolf,
    ich fräse die Teile selbst – die entsprechenden Zeichnungen gibt es im Netz kostenlos. Über das RCN werden auch hin und wieder Teilesätze verkauft.
    Gruß Manuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.