Multiplex: Wir machen uns langsam unbeliebt

Bitte beachtet die Ergänzungen am Ende des Artikels. Danke.

Eigentlich bin / war ich immer ein Freund von Multiplex. Deutsche Firma, quasi ums Eck, alte gestandene Modellbauer, kompetentes Personal und spitzen Produkte. Vor an die 20 Jahren hatte ich mit einer Royal MC meinen ersten Computersender in der Hand und fliege bis heute Multiplex Sender (Royal MC, Cockpit SX und nun Royal Evo). Doch genau diese Meinung welche ich von MPX habe gerät immer mehr ins Wanken…

Auf der einen Seite ist die Entscheidung nur noch Schaumwaffeln anzubieten. Diese Entscheidung, auch den Weggang vom Tangent Team finde ich zwar Schade kann es aber aus rein wirtschaftlichen Gesichtspunkten nachvollziehen. An die zögerliche Markteinführung von neu angekündigten MPX Produkten hat man sich als Multiplex Freund ja ohnehin irgendwann in den letzten Jahren gewöhnt. Dass im Frühjahr angekündigte Produkte im besten Fall mal im Herbst beim Händler stehen ist nicht übertrieben, die gerade erst begonnene Auslieferung des Funcopters zeigt dies mal wieder.

Womit sich Multiplex aber gerade bei mir immer mehr unbeliebt macht ist die Entscheidung sich zugunsten von ihrem eigenen 2.4 GHz System M-LINK  andere Hersteller technisch auszusperren. Bislang liefen fremde HF Module wie z.B. das JETI DUPLEX System (welches ich einsetze) Problemlos und unkompliziert. Scheinbar versucht MPX nun jedoch ihren sehr späten Marktstart von M-LINK mit dem Unterbinden von fremden 2.4 GHz System zu fördern. M-LINK funktioniert nur mit einer aktuellen 3er Sender Firmware welche wiederum dann keine fremden HF-Module mehr unterstützt bzw. diese bewusst ausschließt was so auch schon (unter der Hand) JETI Techniker formuliert haben.

Zwar habe ich einen funktionierenden Multiplex Sender mit JETI aber nun kam der Wunsch auf, endlich mal wieder eine Datensicherung sowie das Update auf von Firmware v2.60 auf v2.62 einzuspielen. Dazu benötigt man die PC Software „DataManager“ welche bislang auch für die alten Firmware Versionen v1 und v2 im Downloadbereich der Multiplex Seite heruntergeladen werden konnte. Nach der M-LINK Einführung und der Umstellung auf die Firmware v3.x verschwanden jedoch die alten DataManager Downloads und man kann nur noch den aktuellen inkl. 3er Firmware herunterladen. Über letzte Update der v2 findet man keine Informationen mehr, hier versucht man scheinbar bewusst alle zum Update auf v3 zu bewegen welche als weiteren Anreiz auch den vorhandenen Modellspeicher vergrößert.

Sehr verwirrend finde ich auch die Umstellung bzw. der Umbau der alten RoyalEvo Sender (= Firmware v1.x) auf die neuen RoyalPro Sender (= Firmware v2.x und v3.x). Hierzu muss der der Sender zu Multiplex eingeschickt werden wo der Sender geprüft und auf die aktuelle Firmware aktualisiert wird. Als ich meinen Sender einschickte wurde noch eine v2 aufgespielt, wer jetzt auf ein Fremd 2.4 GHz System wechseln möchte wird vermutlich Probleme bekommen. Verweigert die Multiplex Software effektiv das Update von v1 auf v2 sind Downgrades kein Problem was ich selbst schmerzlich erfahren musste. Kaum war mein Sender (dann als RoyalPro) wieder bei mir spielte ich dummerweise die falsche Firmware (nämlich die der RoyalEvo – also v1) auf worauf mein Sender wieder nach Bretten geschickt werden musste. Das zweite Update wurde kostenlos vorgenommen hätte aber auch mit einer einfachen Versionsprüfung vermieden werden können. Ein Downgrade von v3 auf v2 soll ähnlich funktionieren, ich habe schon gelesen dass einige Erfolg mit dem umbenennen des v2 Firmware Files Erfolg hatten (es quasi als v3.x der Software unterschmuggeln).

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich hoffe dass Multiplex nicht weiter auf dem eingeschlagenen Weg bleibt. Ich kann es verstehen dass sie gern M-LINK verkaufen wollen und Fremdsysteme (ACT, JETI, …) ihnen ein Dorn im Auge sind. Aber gerade von einer Firma wie Multiplex erwarte ich auf der anderen Seite auch ein Kundenfreundliches Verhalten und das bewusste und unnötige (hier mag Multiplex anders argumentieren) ausschließen von Fremdsystemen ist meiner Meinung nach ein Eigentor. Ich werde mir sicherlich in den nächsten zwei Jahren einen neuen Sender zulegen und derzeit schaut es nicht danach aus als dass dieser wieder aus Bretten kommen wird bzw. kann. Ein Wechsel auf M-LINK kommt für mich nicht in Frage, dafür habe ich schon zuviele JETI Komponenten (M-LINK wäre eine Option gewesen jedoch verzögerte sich die Markteinführung zu lange). Die Preis- und Produktphilosophie von M-LINK verstehe ich auch nicht ganz: Zwar ist das System generell Rückkanalfähig doch bei den „günstigeren“ Light Empfängern spart Multiplex den Rückkanal ein. Gerade das Warnen bei zu niedriger Empfänger Spannung finde ich aber eines der besten Features von 2.4 GHz Telemetrie das sollte aus Sicherheitsaspekten nicht eingespart werden. (M-LINK User können mich hier gern aufklären wenn ich falsch liege, ich kenne M-LINK nur zusammen mit einer 4000er Anlage)

Ich bin mal gespannt wohin es bei mir in den nächsten Jahren mit dem Sender geht. Spätestens wenn Jeti ihren eigenen Sender auf den Markt bringt könnte es für Multiplex voll eng werden. Mich als treuen Kunden können sie längerfristig ohnehin nur mit einem grunderneuerten Sender halten da ich die RoyalPro Basis für nicht zukunftssicher halte. Dass dieser dann auch JETI sprechen muss sollte sich von selbst verstehen.

Update Januar 2013
Nachdem dieser Artikel sich in den Statistiken hartnäckig hält möchte ich noch ein, zwei Worte dazu schreiben. Bitte beachtet dass der Artikel inzwischen 2,5 Jahre alt ist und ich diesen aus einer gewissen Frustration heraus geschrieben habe. Hin und wieder möchte man einfach Luft ablassen. ;-)
Noch immer fliege ich mit meiner Evo9 und dem Jeti Modul, die Lösung auf Firmware-Updates zu verzichten funktioniert wunderbar. Inzwischen wurde auch der von mir angesprochene Nachfolgesender (Profi TX) vorgestellt auch wenn mir dieser überhaupt nicht gefällt (optisch, haptisch – zumindest nach dem ersten Blink in Nürnberg 2012) und der Jeti Sender ist auf dem Markt (zumindest die DC16). Für Multiplex ist die neue Senderlinie sicher ein weiterer Meilenstein und wird wichtig werden. Das M-Link System ist mittlerweile erfolgreich eingeführt und macht einen guten Eindruck. Natürlich wird es schwer werden, alle Kunden zufrieden zu stellen was man auch in den Diskussionen immer wieder erlebt wenn die Royal Evo auf die MC3/4000 Fraktion zusammen trifft. Ich mag auch weiterhin die Firma Multiplex und wünsche ihr weiterhin viel Erfolg auch wenn ich so bald als möglich voll auf den Jeti Handsender DS16 wechseln möchte. Der Markt bleibt in jedemfall spannend und ohne die System-Diskussionen wäre es ja auch langweilig… ;-)

Update November 2013
Dieser Beitrag bleibt auch weiterhin ein Spitzenreiter in der Blogstatisik weshalb ich noch einmal dazu zwei, drei Sätze verlieren möchte. Seit der letzten Ergänzung ist nun fast wieder ein Jahr vergangen. Tangent ist über Graupner wieder in die Selbstständigkeit gewechselt und ich habe mit der Vortex Mach 1 inzwischen auch ein größeres Tangent Modell. Bei Multiplex steht die Profi TX vor der Tür, zu Weihnachten soll die erste Ladung bei den Vorbestellern eintreffen. Jeti hat bekannterweise nach der DC16 den Pultsender DS16 (welchen ich inzwischen habe) veröffentlicht, für nächstes Jahr steht mit der DS14 eine kleinere Version an. Man sieht also, der Markt bleibt in Bewegung und das Thema ist spannend wie noch nie. MPX hat bei mir das Rennen verloren, zu spät und falsches Produkt. Dennoch möchte ich hier der Firma Multiplex weiterhin alles Gute und viel Erfolg wünschen, ich bin mir sicher dass der kommende Sender seinen Platz und seine Freunde finden wird. Wie bereits im Januar gesagt, den Beitrag würde ich heute so nicht mehr schreiben, ich sehe das nun differenzierter. Es nun aber kommentarlos löschen ist auch nicht der richtige Weg, daher nochmal ausdrücklich der Hinweis: Das ist ein uralter Beitrag und hat wenig mit den aktuellen MPX Produkten und M-Link gemeinsam. Meine Evo lief danach weiterhin super mit der alten V2 Firmware, gegen Ende sogar noch mit einem VSpeak Modul (siehe entsprechende Beiträge). Wollte ich nur mal nachgereicht haben… Mal sehen wie lang sich das Thema denn noch hält. :) Gruß, Manuel.

25 comments to Multiplex: Wir machen uns langsam unbeliebt

  • Steffen

    Errr klingt alles nachvollziehbar. Mich ärgert das auhc ein bissel das ich mein Jeti MOdul seit 3x nimmer nutzen kann. ABER schau doch mal was MPX da gemacht hat. Die haben Fremdmodule nicht ausgesperrt ! Die gehen einfach nicht mehr da Multiplex eine andere ( Digitale ) Datenübertragung verwendet zwischen sender und HF !
    Ich denke gerade diese WEITERENTWICKLUNG soltle man nicht als „Handschelle“ abwerten.

  • Steffen

    Wenn du dir einen Opel kaufst kannst du dich doch auch nicht beschweren weil der FErrari Motor net reinpasst ?!?!
    Also, ich begrüsse diese Weiterentwicklung, auch wenn es hierduch leider mehr kompatibilitätseinbußen gibt als bei anderen Herstellen.
    Aber Hey, warum ist MPX dran schuld ? Jeti kan ndoch auch Module bauen für die 3x Firmware. Müssen halt das HF so hin bekommen das es die NEUE Modulationsart versteht …

  • Manuel

    @Steffen
    Der Verzicht auf eine Abwärtskompatibilität kann man durchaus als Aussperren anderer HF Module gedeutet werden. JETI wird wohl keine Module entsprechend bauen da MPX das Datenformat nicht offen legt. Es wurde zwar wohl schon geknackt aber das kann kaum Grundlage für eine weitere JETI Entwicklung sein.

    Das Argument mit Opel und Ferrari Motor passt so nicht ganz denn mir geht es ja nur um den Ersatz eine Teilkomponente. Und man Getriebe, Bremsen, … bekomme ich sehr wohl von vielen Fremdanbietern.

    Wie geschrieben kann ich MPX aus betriebswirtschaftlicher Sicht verstehen da sie einfach viel zu spät mit ihrem Produkt auf den Markt gekommen sind. Ich werde künftig wohl keinen MPX Sender mehr kaufen.

  • wurfbruder

    Ich habe eine evo7(pro) 35mhz und habe mit dem umstieg auf 2,4 gewartet/rumgeta und war durch die MPX-strategie (aussperren von fremdmodulen (und alten eigenmodulen) sehr verwirrt. Über das PPM signal funktionieren die fremdmodule ja weiterhin solange ein mpx modul in der evo ist. bei mir hat auch der downgrade mit dem v2 datenmanager von mpx funktioniert (eben mit dem umbenen der v2 in v3 und auch wieder zurück, aber eine dauerlösung um das jetimodul zu nutzen ist das nicht, vor allem nicht am feld/flugplatz, weil dafür ja ein computer nötig ist.

  • Manuel

    Meine Lösung ist einfach: Ich mach keine Updates mehr. Meine Evo9 funktioniert mit Duplex wunderbar und der Sender wird vermutlich ohnehin in den nächsten zwei Jahren ersetzt (dann Futaba oder Jeti wenn die bis dahin was auf dem Markt haben).

  • Oldmodellflieger

    Hallo, ich habe drei MPX EVO 9 im einsatz mit der neuesten Softwareversion 3.46 und fliege sie mit ACT 2,4GHz System zu meiner vollsten Zufrieden heit. Man kann das alte PPM-Signal an der Buchse abgreifen, und somit fast alle gängigen 2,4GHz Erweiterungen verschiedener Hersteller benutzen. Man muss ja nicht auf den Steckplatz des HF-Moduls rauf. Ich habe mit ACT nur die besten Erfahrungen bis jetzt.
    Gruß Oldmodellflieger

  • christopher schimmelpfennig

    hallo
    auch für mich ist es definitiv das letzte multiplex produkt ! ich hatte eine royal evo 9 mit jeti .
    leider wurde mein auto geklaut indem sich noch meine royal befand .
    multiplex hat im momment keine royal pro auf lager und es gibt nirgends eine zu kaufen . nach einer woche rumtelefoieren hatte ein händler noch eine einzige 9pro . nun wollte ich eigtl eine royal pro 16 , da mir die mdl speicher der alten nicht reichten . ich rief bei mpx an , sagte dem techniker ich wolle eine royal pro 9 irgendwie aufrusten das ich mehr als 20 mdl speicher habe , erwahnte auch das jeti system .
    er sagte kein problem bei nicht aktueller software einfach hinschicken und nach dem update gehts .

    heute erhielt ich die royal pro 9 des handlers . software 3.41, also aktuelle und 28 speicher .
    meine jeti zeugs eingebaut , umschaltbar mit spektrum . löcher geborhrt , jeti box fest gemacht , m link symbol abgekrazt .leider biepte das jeti modul es bekommt kein ppm signal . ich uberprufte noch einmal mein werk , lötete sogar das modul dierekt an den sender, alles half nicht .
    nach kurzem googeln wusste ich warum. die software war das problem . wenn ich nun downgrade sind nur noch 20mdl speicher vorhanden , mit aktueller version kann ich jeti nicht nutzen .
    leider ist die anlage somit fur mich unbrauchbar . sie ist zwar neu hat aber nun schon einige löcher usw ( sehr sorgfalltig gearbeitet aber trotzdem doof )

    nun habe ich eine nigel nagel neue royal pro 9 welche ich nich brauchen kann und auch nicht mehr verkaufen kann( die umbauten )

    multiplex , nach ca 11 jahren mpx fernsteuerungen , fliegern und antriebssets habt ihr mich als kunden verloren ! andern herstellern knuppel zwischen die beine zu werfen ist echt arm .

    ich habe grade ebend eine ds-16 bestellt .

  • Manuel

    Hallo Christopher,
    das kommt mir alles arg bekannt vor und mit dem DS16 Sender machst du nix falsch. Ich verweise hier mal auf meine Programmieranleitung, dir wird am Anfang helfen da das Jeti System deutlich anders als das Multiplex System ist… Dafür viel flexibler und meiner Meinung nach intuitiver… :-)

    Schade wohin der Weg von MPX führt, meine Evo ist nach fast 500 Betriebsstunden inzwischen auch verkauft.

    Gruss Manuel

  • christopher schimmelpfennig

    ja mal schauen wann sie kommt hehe ;)
    ich bin nicht son grosser leser. ich habe die royal damals auch durch probieren u d testen erschlossen . ich weiss das dauert viel länger , aber dafur bleibt das getestete im kopf ;)
    ja auch meine royal hatte 480 betriebsstunden als sie verschwand . ich hatte nicht ein einziges mal irgendwelche zicken .
    meine fernsteuerungen kamen immer von multiplex . ich war eigtl scharf auf ne pro 16 aber die gabs ja nirgendswo . naja egal . fur mich ist multiplex gestorben egal bei was ….

  • Flugaufsicht

    Wenn Du sowieso lieber mit Jeti Empfängern fliegst, dann ist es doch nur konsequent, dass du dir endlich auch einen Jeti Sender zugelegt hast.
    Ich verstehe das ganze gejammer nicht, nur weil Multiplex dein „Fremdfabrikat“ nicht in dem Umfang unterstützt wie du es gerne hättest.

    PS: Vieleicht solltest Du doch endlich mal deinen „Heulsusen-Beitrag“ kommentarlos löschen. Immer noch besser, als dich in jedem Update dafür zu entschuldigen.

  • oldmodellflieger

    Hallo, ich habe 4 MPX EVO 9 mit der Firmwareversion 3.46 und diese funktionieren mit den ACT 2,4GHz Komponenten sehr gur. Technisch hat sich die Schnittstelle zwischen HF-Modul und Senderelektronik geändert. Es ist für mich nachvollziehbar, da jetzt Daten für Telemetrie (GPS, Vario und andere Sensoren) ins Senderdisplay gelangen müssen. Für diesen Zweck hat ACT einen seperate Anschluss am Sendeteil zur weiteren Verarbeitung dieser Daten. Da MPX die benötigten alten PPM Signale immer noch an der Ladebuchse zur Verfügung stellt geht das unkompliziert mit Fremdmodulen. Solange MPX dieses Signal mit jeder Firmware weiterhin an der Ladebuchse weiter bereit hält, gehen auch alle anderen 2,4GHz module weiter. Genaugenommen ist MPX hier Vorreiter sich von den betagten, jetzt ca. 40..50 Jahre alten PPM Signalen, zu trennen. Die Zukunft liegt in der digitalen Datenverarbeitung und nicht in der Darstellung alter analoger Signale.
    Ich finde viel mehr übersenkenswert, warum MPX die Servowegeinstellung mit 10% begrenzt. Bei der Masse an heute erhältlichen Servos, passiert es mir immer häufiger, das die Mittenstellung in Verbindung mit den gezahnten Servohel 15..20% ausser Mitte liegt. Hier ist verbesserungspotential vorhanden.
    Gruss oldmodellflieger

    PS: Wer sich jetzt die Frage stellt, warum 4 Sender, weil wir 3 Flieger sind (Vater u. 2 Söhne).

  • Michael

    Hallo,

    danke erst mal für den Artikel, es bringt mir ein wenig Licht ins Dunkle.
    Mein Problem: Ich hatte erst eine Cockpit SX7, und bin dann zur Royal Pro9 gewechselt, weil die angeblich noch einen PPM-Ausgang hat, den ich für mein Scherrer UHF Modul brauche. Nach langem Verzweifeln hab ich nun entdeckt, daß das mit der RP9 zwar geht, aber nur bis zur 2.62er Firmware. Das Downgraden war zwar kein grösseres Problem (in der MPX-Software sind die ganzen alten Stände noch vorhanden, man muss einfach nur das File umbennenen), aber nun kam ein neues Problem auf: Das Scherrer-Modul scheint auf allen Kanälen zu arbeiten, ich kann aber meine M-Link Empfänger nicht mehr binden. Das Bind-Menü ist weg :-O
    Sehe ich das richtig: 3.4x => M-Link geht, UHF aber nicht, bzw. nur sehr eingeschränkt. 2.62: UHF geht problemlos, M-Link dafür nicht?
    Das wäre ja sensationell dämlich. Ich glaube ich muss mich auch mal bei den Jetis umschauen. Bin seit 25 Jahren Multiplex-Kunde, aber so langsam hab ich keine Lust mehr.

    Grüße & Danke nochmal,
    Michael

  • Manuel

    Hallo Michael,

    die 2.62 ist ja älter als M-Link, könnte also gut sein dass deswegen kein Binding Menü vorhanden ist. Ich hatte nie M-Link, kann dazu also wenig sagen. Kannst dich ja mal an den MPX Kundendienst wenden aber arg begeistert werden die bei so einer Anfrage auch nicht sein… :-/

  • Urs

    Hallo Zusammen !

    Habe seit ich Modellfliege Multiplex Sender gehabt !
    Mein Onkel hatte eine Multiplex ( Ur -Royal ) AM 27 Mhz ..durch ihn bin ich auch zum Modellfliegen und MPX gekommen !

    Hatte zwischenzeitlich 3010 / 3030 und dann die 4000er … , zum Heli fliegen DX-8 ( Spektrum)

    ( Meine persönliche Ansicht ) MPX scheint immer mehr zu Schlampen und anstatt Kundenorientiert zu handeln ( sprich fortschrittlich im Software
    Bereich neue Massstäbe zu setzen , sich auf den alten Lorbeeren auszuruhn , beim Gehäuse wird ein Designer eingesetzt und Geld aus dem Fenster geworfen …bei der Fertigung Gehäuse wird dann gespart ( wie mann hören konnte , soll die letzte Lieferverzögerung eine Ganze Lieferung lausiger China Ware gewesen sein , die nicht mal mindest Qualitäts – Anforderungen erfüllte !

    Hätte schon längst eine TX währe Lieferung nicht schon X mal verzögert gewesen !

    Mit Jeti Reglern hatte ich bis Dato allerbeste Erfahrungen gemacht ( ist für mich mit weatronic , die Einzige Alternative zur TX )

    Habe mir versucht in Foren Meinung zur TX zu bilden …Eindruck den ich bisher bekommen habe Anleitung TX nach so langer verzörzögerungszeit
    nicht Reverenzmässig ( was für mich das A und O ist !

    Mein Eindruck zu Jeti sch… einfach …nur TOP von A – Z schade das Multiplex und Graupner den Bach runter gegangen sind oder noch gehen !

  • Urs

    Schaut Euch mal die Page zum neuen Bat – Sender von Weatronic an , dann bezeichnet niemand mehr das lottrige Designer – Möbel ( MPX – TX )
    als Profi Sender !

    Jeder weitere Kommentar erübrigt sich dann !

    Wünsche allen alzeit guten Flug and happy landing !

  • Michael

    Hi nochmal,

    so, ich hab es auch getan. Ein Anruf bei der Technik von Multiplex ergab, dass man die PPM-Strippe bei der M-Link Firmware absichtlich (!) gekappt hat. Eine weitere Unterstützung trotz der seriellen Anbindung des M-Link Moduls wäre kein Problem gewesen. Grund: Das Marketing will nicht, dass Kunden externe Sendemodule anschliessen.
    Aha, das Marketing will etwas nicht, was Kunden wollen. Ich Kunde will aber PPM. Ich hatte zwar eine Weile lang eine kleine Platine eingesteckt, die das serielle Interface in PPM umwandelt – aber dann hätte ich alles mit UHF fliegen müssen, und hätte kein M-Link mehr gehabt.
    Ergebnis: Schön, was meine neue DS-16 so alles kann :-) Sorry, Multiplex. Wacht endlich auf, sonst blüht euch das gleiche wie Robbe und Graupner.
    Das ganze wäre ja auch kein Problem gewesen, wenn die M-Link Empfänger wenigstens einen PPM-Ausgang gehabt hätten. Dann hätte ich den UHF-Sender an den M-Link Empfänger angeschlossen, und das ganze sozusagen als Repeater verwendet. Auch blöd, da ich dann mit FPV kein 2.4GHz Video fliegen kann.
    Egal, nun ist das Problem gelöst. Der Teil der Produktpalette, der mich noch interessiert, ist bei MPX nun denkbar klein: Die 6-Poligen Steckverbinder. Schade…

  • Manuel

    Hallo Mchael,

    na dann Willkommen bei Jeti… ;-)
    Da kannst du bei jedem Empfänger ein oder mehrere PPM Ausgänge aktivieren, kein Problem.
    Zwar ist auch hier nicht alles 100% und es gibt hin und wieder kleine Ärgernisse aber so in Summe funktioniert das Jetizeug alles wunderbar. :)

    Gruß Manuel

  • Michael

    Hi Manuel,

    so 100% proeblemfrei ist es leider auch nicht. Mit PPM8 an der DS16 lief alles, aber der Scherrer RX700 hat 12 Kanäle, und die würde ich auch gerne nutzen. Stelle ich meinen DS-16 aber auf PPM16 um, kann ich den Empfänger nicht mehr binden. Ich hatte meinen Sender jetzt 3 Wochen zu Scherrer geschickt, die haben bestätigt, dass da ein paar Merkwürdigkeiten im PPM16-Sigal sind, die das verhindern. Wenn ich einen rSat2 auf 12ch PPM einstelle, funktioniert es einwandfrei.
    Man versucht nun, das ganze mit einem Firmwareupdate in den Griff zu bekommen. Genau genommen liegt es aber an einem falschen PPM-Signal des DS-16.
    Mal das Oszi dranhängen und schauen – und dann einen Bugreport zu Jeti schicken.
    Ansonsten: YEAH. Qualitätsmässig ist Jeti zu MPX Royal Pro wie Royal Pro zu Taranis :-D

    Grüsse,
    Michael

  • Manuel

    Hallo Michael,

    du kannst dich da gern auch im jetiforum.de dazu melden. Ansonsten reagiert Jeti auf Anfragen i.d.R. relativ zeitnah.

    Gruß Manuel

  • Rosomak

    Ich besitze sogar zwei Sender Multiplex Royal Evo 9. Weil das Angebot von Multiplex damals mager war, habe ich als Endstufe einen Sender von ACT Europe eingebaut (diversity System). Alles hat jahrelang wunderbar funktioniert, aber jetzt ist das System schon veraltet und es gibt kein Telemetriesystem, bzw. Multiplex sperrt per Software fremde Module. Ich will nicht weiterbasteln und ich habe mich entschieden einen neuen Sender zu kaufen, und zwar Jeti DS-16. Multiplex, bzw. das Management hat leider die ganze Entwicklung „leicht“ verbockt. Was hat mich bei Multiplex auch immer gestört, dass war die unlogische Programmierung. Ich habe einige Änderungen vorgeschlagen, aber Multiplex war hartnäckig. Ich wünsche der Firma alles Gute, aber für mich ist Multiplex definitiv tot. Schade.

  • moert

    Ich möchte nur wissen warum bei meinem funglider betrieben mit der smart sx 6 (mode 2-4) und einem empfänger rx-5 light m-link es nicht funktioniert die querruder/höhe rechts auf dem knüppel zu haben und das gas/seite auf links? Entweder es geht nur ein querruder gleichzeitig mit der seite oder garnicht! Wer kann mir da helfen?

  • Florian

    @moert
    Anleitung seite 9
    Der Sender SMART SX ist mit einer festen Kanalzuordnung
    ausgestattet. Dabei gilt folgendes Schema:
    Kanal 1: Querruder 1
    Kanal 2: Höhenruder
    Kanal 3: Seitenruder
    Kanal 4: Gasfunktion
    Kanal 5: Querruder 2
    musst also am empfänger umstecken

    hätte mir auch schon fast mal ne Multiplex zugelegt
    die Cockpit liegt super in der Hand

    jedoch sind mir die empfänger und telemetriesensoren zu teuer
    war kurz davor mir ne Graupner MX 20 zu holen

    dann kam die FRSky Taranis
    – bin super zufrieden damit – alles frei belegbar, die günstigen empfänger haben alle schon spannungsüberwachung on board

    und mit gps logger und unisens von sm-modellbau kompatibel – was will man mehr ?

  • raimnd eifert

    Multiplex in der Form ist tot. Aufgekauft vom Asiaten Hitec.
    Die gute alte Rojal und Proffesional aus den 70 igern wird es nie mehr geben.
    Gute deutsche Technik, kein Support und keine Unterlagen mehr, alles weggeschmissen.
    Wie bescheuert muss man sein!!!

  • Fletch

    Moinsen,
    nachdem ich eben auf diesen Fred gestossen bin wollte ich auch mal ein wenig „Senf“ dazugeben:

    Ich bin eigentlich auch von MPX infiziert, bei uns gibbets 2 royal pro (7 und 9) sowie den Ausrutscher Cockpit SX (als Ottonormalsender in Ordnung – für den der das Programmieren muss die Hölle ) ;->>
    Das auf Betreiben der Marketingdeppen (zu Allem fähig allerding zu nix zu gebrauchen) das PPM-Signal gekappt wird ist eine Verarsche am Kunden der für die Teile msl richtig Geld auf den Tisch gelegt hat ……
    Mein letztes Highlight mit MPX war:
    Habe das neue Bluetooth-Modul von MPX (29 Oecken) gekauft um mit dem Android MobileLauncher meine Empfäger und Sensoren zu proggen um nicht mehr auf den Windoof-PC angewiesen zu sein –
    Fazit: der funzt _nur_ mit dem Wingstabi (definitiv ein geniales Teil) und (noch) nicht mit dem Rest……
    Ich habe kein Problem ein überteuertes Bluetoothmodul zu kaufen – aber dann möchte es BitteBitte auch fungionieren – und zwar an _allen_ Schnittstellen: auch am 2,4 GHz-Modul um die ubitrc-Software nutzen zu können ……. Latürnich weit gefehlt, extra so gebaut das es bei 3,3V _nicht_ funzt ….. Der Sender erkennt es schon: er fängt erstemal an nicht zu senden …….
    Ich versuche auch gerade an das Bluetoothmodul heranzukommen um z.B die Baudrate einstellen zu können – bin da allerdings noch nicht weiergekommen …..

    Liebe Grüsse,
    Flezntch

    P.S. Ich sollte mir vielleicht ne alte MC holen : die hatte damals schon ne zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung – eigentlich Pfennigartikel …..
    Aber die verkauft ja keiner der eine hat – warum wohl ? ? ?

  • Jens

    Moin,
    auch ich bin rein zufällig hier reingestolpert und wollte mal meine Meinung dazuwerfen. Auch wenn der Ursprung doch nun schon 6 Jahre alt ist.
    Leider ist MPX auch für mich nicht mehr die erste Wahl. Obwohl nun gut 26 Jahre Zufriedenheit dagegen stehen. Das 2,4Ghz System funktioniert sicher die Telemetrie auch. Die Sensoren sind eigentlich zu teuer wenn man mal bei anderen Herstellern schaut. Mich ärgert mehr das es keinen anständigen Handsender gibt, die Profi TX ist ja eher was für Kraftprotze wenn man ohne Bauchladen fliegt.
    Ich hätte mir gewünscht das die Technik der TX auch im Evo Sender Platz findet. Ist leider nicht so…?
    Auch mein neuer Sender wird eine Yeti auch wenn es für mich heißt viele Empfänger neu kaufen.
    Meine Evo ist noch aus der ersten Serie hatte Kinderkrankheiten aber ich bin sehr zufrieden.
    Schade nur das MPX keinen wirklich neuen Handsender rausgebracht hat.
    Schade das da nichts

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>